Hatha Yoga

ist die Basis aller Yogastile und beinhaltet Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemtechniken) und verschiedene Entspannungstechniken. Ein sehr guter Einstieg für alle, die etwas für das eigene Wohlbefinden tun möchten.

Yin & Yang Yoga

bringt die Energien im Körper in Einklang. Die Yin-Sequenz, die passiv ausgeführt wird, wirkt auf die tiefen Schichten des Körpers und hat dadurch einen sehr beruhigenden Effekt. Die Yang-Sequenz hingegen, die kraftvoll und aktiv ausgeführt wird, wirkt auf die Muskulatur und hat einen anregenden Effekt auf Körper und Geist.

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga besteht aus ruhigen oder dynamischen Übungen, die in verschiedenen Übungsreihen Konzentration, Atemtechnik und Körperhaltung auf wirkungsvolle Weise verknüpfen. Die Übungen steigern Wohlbefinden und Ausgeglichenheit, stärken Nerven-, Drüsen- und Immunsystem, aktivieren die Selbstheilungskräfte und wirken reinigend.

Power Yoga

Power Yoga beinhaltet dynamische und präzise Übungsabläufe, die kombiniert mit einer kontrollierten Atemtechnik zu mehr Ausdauer, Beweglichkeit, Kräftigung und aufrechter Körperhaltung führen. Die Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden werden gesteigert, Stress und Verspannungen reduziert.

Vinyasa Flow Yoga

Vinyasa Flow Yoga ist eine auf Hatha Yoga basierende Yogaform, bei der in einer kreativen und fließenden Asanas-Sequenzierung Bewegung und Atmung synchronisiert werden.

Power Flow Yoga

Power Flow Yoga ist ein kraftvoller, fließender, kreativer und dynamischer Yogastil.

Somatic Yoga

… ist eine ruhige und regenerative Yogastunde im Dialog mit sich selbst. Du lernst, deinem Körper zuzuhören und mehr Verbindung zu deiner Intuition aufzubauen. Über die Körperwahrnehmung und fließenden Bewegungen wirkst du unterstützend auf die Selbstregulierung des Nervensystems. Die Übungen mobilisieren Gelenke und Gewebestrukturen, bringen Gleichgewicht in die Asymmetrien des Körpers und werden mit dem … Weiterlesen

Ying Yoga

Faszien dehnen, Muskeln entspannen und tief eintauchen mit sanften Übungen. Yin Yoga ist ein ruhiger Übungsstil, der einen Ausgleich zu den eher Yang-orientierten, aktiv und kraftvoll ausgeführten Yogastilen bietet.

Viniyoga

Viniyoga bedeutet, dass die Praxis an die jeweilige Person angepasst wird. Im Mittelpunkt steht somit die Individualität des Einzelnen. Die Yogaübungen werden soweit verändert, bis eine dem Übenden entsprechende Form gefunden ist.

Yogalates

Yogalates kombiniert Yoga und Pilates. Es verbindet die entspannenden Elemente aus dem Yoga mit den rückenstärkenden und körperstraffenden Übungen von Pilates und ist die perfekte Mischung aus Kraftelementen, Atemübungen, Balancetechniken sowie Dehnübungen. Durch Yogalates kannst du deinen Körper stärken und zu mehr innerer Ruhe und Ausgeglichenheit gelangen. Es wirkt gegen Stress und kann als Schmerzprävention … Weiterlesen